Digitale Sportwetten

Wie ich zu digitalen Sportwetten gekommen bin

Ich muss sagen, früher war Fußball ja gar nichts für mich. Ich habe höchstens das Endspiel der Weltmeisterschaft mit meinem Papa geschaut. Alle anderen Spiele waren mir egal. Ich kannte die Mannschaften Dortmund, Bayern und Schalke. Wer sonst noch in der ersten Liga gespielt hat wusste ich nicht. Wozu auch? Fußball war nur eine Randerscheinung in meinem Leben. Das änderte sich schlagartig mit der WM 2006.

Spannender ging es kaum

FussballDas ganze Land war plötzlich ein Fahnenmeer. Überall wo man hin sah, gab es Schwarz Rot Gold zu sehen. Niemand konnte sich dem Trubel entziehen und das war eigentlich sehr schön. Auch ich hatte plötzlich meine Freude daran, wenn es hieß, dass wir zum Public Viewing gehen würden. Ich weiß noch, wie war da saßen und es gegen Argentinien ins Elfmeterschießen ging. Zum Glück hat Jens Lehmann den Ball halten können und wir zogen ins Halbfinale ein. Ich denke, ich muss jetzt nicht weiter darüber schreiben, wie das Halbfinale verlief…

Nach der WM 2006 war es dann plötzlich ruhig im Land. Die Fahnen wurden von den Balkonen und den Autos abgenommen und der Alltag kehrte wieder ein. Nach ein paar Wochen ging dann aber wieder die Bundesliga los und ich vermisste das Gefühl, das ich während dem Sommermärchen hatte. Ich kannte auf einmal die Spieler der Nationalmannschaft und mit ihnen auch ihre Mannschaften. Ich wusste sehr schnell was Abseits ist und freute mich sogar darauf, als mein Freund mich zum Fußball gucken einlud. Da saßen dann auch ein paar Freunde von ihm, die vor dem Spiel Zettel austauschten. Diese Zettel waren Tippscheine und so packte mich das Wettfieber.

Ich mag digitale Sportwetten einfach viel mehr, als ein Sportwetten Büro

Das ist jetzt zehn Jahre her. In Sportwetten Büros gehe ich immer noch nicht gerne. Ich mag es auch nicht, nur „mal eben“ reinzuschauen. Das ist einfach nicht meine Welt. Was ich besser finde, sind digitale Sportwetten. Bei ihnen kann ich entscheiden, wann ich tippe und muss mich nicht nach den Öffnungszeiten richten. Zudem sehe ich dort keine älteren Herren, die mit dicken Bäuchen an ihren Tischen sitzen und wild gestikulieren, so als würden sie sich gleich etwas antun. Nein, ich sitze lieber zu Hause auf dem Sofa und nutze eine App.

Am Anfang wusste ich nicht, welchen Anbieter ich nutzen sollte, also sah ich mich im Internet um. Dort bin ich dann schnell auf die Seite Sportwetten-Online.com gestoßen. Für mich die Seite, wenn es um Sportwetten geht.

Keine andere Seite stellt so übersichtlich die verschiedenen Anbieter und ihre Stärken und Schwächen so gut dar. Natürlich gibt es Schwächen und die werden eben auch benannt, was ich nur objektiv finde und meiner Meinung nach für die Qualität von diesem Portal. Dazu gibt es noch weitere interessante Artikel auf der Seite. Zum Beispiel über das Thema Sucht oder ob man Sportwetten leben kann. Schaut mal rein, ihr werdet das Portal lieben.